Deutz war bei der Mechanisierung der Landwirtschaft von Anfang an mit dabei.  Aber erst, als die Dieselmotoren in der Entwicklung durch Material= und Ölverbesserung weit fortgeschritten waren, wurden sie für die Glühkopf-Bulldogs zu einer ernsthaften Konkurrenz.
Nach der Sättigung des Schleppermarktes in den 60iger Jahren starben viele Treckerfabriken. Deutz überlebte nicht nur, sondern mischte als zeitweiliger Marktführer weiter kräftig mit. Mit dem Wachsen der Betriebsgrößen in der Landwirtschaft entstanden neue Schlepperreihen mit immer stärkeren Motoren.
Eine sehr interessante leider wieder eingestellte Entwicklung war die Intrac-Reihe. In Bredstedt und Brokstedt waren welche schon als Oldtimer zu bewundern. Hoffentlich sehen wir sie auch in der Sonderschau.
In Bredstedt steht der MTZ320 von dem obigen Bild. Es stammt vom Frühjahrspflügen des Trecker Club Bredstedt Land von 1996. Der MTZ ist betriebsbereit und im Originalzustand. Hoffentlich sehen wir ihn auf der Sonderschau aus der Nähe.
Der kleine 11 PS Wasserdeutz gedieh zu einem Volksschlepper für kleine Betriebe. Er ist ein echter Oldi und hoffentlich auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie.
Mehr Information über Deutz Traktoren finden sich auf dieser Internetseite eines begeisterten Deutz Fans.


gelbe Seiten Geschrieben von Oskar Sellschopp 6134